diakonia Ebersberg
Ignaz-Perner-Straße 17
85560 Ebersberg
Tel: 08092 - 85 25 88 - 0
Fax: 08092 - 85 25 88 - 90
1000 Zeichen verbleibend

Chancen im Internet nutzen

Pankraz Kraißer ist Bürokaufmann und Ebay-Experte. Seinem Geschick ist es zu verdanken, dass diakonia besonders wertvolle Spenden über die Online-Plattform in alle Welt verkauft.


München, 17. August 2016

Pankratz Kraißler - Portrait Über die Geschickte mit dem Holzkreuz wunder sich Pankraz Kraißer noch heute. Wurmstichig war das Ding, beim Jesus sogar ein Fuß ab. 700 Euro hat er dafür bekommen. Von einem Mann aus Griechenland, der offenbar genau so etwas gesucht hatte.

Das ist bei vielen Dingen so, die diakonia gespendet werden – und in einer Ecke verstauben würden. Kraißer hat einen Riecher dafür, was im Internet noch zu Geld zu machen ist. Das hat er schon einige Male eindrucksvoll bewiesen, seit er für diakonia auf der Internet-Verkaufsplattform ebay aktiv ist.

Vor mehr als zwölf Jahren startete der heute 44-Jährige nach einem Tipp des Arbeitsamts bei diakonia Ebersberg in der Verwaltung und der Disposition des kaufhauses. Schnell erkannte man die Potenziale des gelernten Bürokaufmanns. Und er selbst sah bald, wie dank Internet mehr Gewinn mit gespendeten Dingen zu machen ist, für die sich im kaufhaus kein Käufer findet. Für Küchen und Treppenlifte hat er neue Interessenten gefunden, genauso wie für seltene Spielsachen, Porzellan und Bilder. Im neuen Secondhand-Laden M7 in Ebersberg hat er ein eigenes Büro für seine Internet-Geschäfte. 100 Prozent positive Bewertungen sprechen für ihn – und wie wichtig „Mr. Ebay“ für diakonia ist.


Zum Anfang
Beim diakonia Newsletter anmelden: